werde fan
werde fan
Ich Laufe.org

Kombi-Präparate statt Spritze

Die Kombination macht's. Verletzungs-Experte Prof. Dr. Christian Gäbler empfiehlt für Knorpelaufbau und Regeneration ein Kombi-Präparat, anstatt mit der Spritze zu Werke zu gehen.
 
@photos.com
Empfehlung: Spritzen sind out, Kombi-Präparate in. 


Liebes Expertenteam von ichlaufe.org,

hat jemand von euch Erfahrungen und Empfehlungen bei Tabletten, die für die Gelenke gut sind bezüglich Regeneration, Aufbau und Schutz?
Denn es gibt so viel Müll am Markt ...

Bitte um Antwort!

Danke, Christian


Der ichlaufe.org-Verletzungsexperte Prof. Dr. Christian Gäbler antwortet:

Lieber Christian,

ich empfehle als Knorpelaufbaukur bzw. als Regeneration für überlastete Gelenke eine sechsmonatige Therapie mit Orthomol Arthro Plus. In diesem Kombinationspräparat ist alles enthalten, was ich früher einzeln oder als Kombination verschrieben hatte (Chondroitin, Glucosamin, Hyaluronsäure, Kollagen, Omega-3-Fettsäuren, ...) plus Vitamine und Spurenelemente aus der orthomolekularen Medizin. Orthomol Arthro Plus ist in meinen Augen derzeit sicherlich das beste Präparat am Markt.

Bewährte Therapie
Die Therapie mit diesem Präparat hat sich nicht nur bei Marathonläufern bewährt, die oft über Knorpelschmerzen infolge der hohen Belastung klagen, sondern auch bei Patienten, die ich mit Knorpelschäden operieren musste und bei älteren Arthrosepatienten.

Spritzen: schmerzhaft und umstrittene Wirkung
Von den Knorpelaufbauspritzen halte ich persönlich wenig: Die Punktion ist schmerzhaft, es können Gelenksinfektionen auftreten und die Wirksamkeit ist umstritten. Auch konnte ich bis jetzt nicht verifizieren, dass es Patienten nach einer Spritzenkur besser ging als nach den Medikamenten, die man einfach schlucken kann. Auch Einzelpräparate (wie Condrosulf, in dem nur Chondroitinsulfat enthalten ist) haben sich in meiner Praxis nicht bewährt.

Liebe Grüße,
Christian Gäbler

Hast auch du eine Frage an Dr. Christian Gäbler? Hier kannst du sie stellen!

 
Coach - Verletzungen

Alles über den Fersensporn

Der lästige Schmerz muss nicht einmal von einem „wirklichen“ Sporn kommen – Beachtung braucht er ab...
Coach - Verletzungen

Das Läuferknie: Ein Seil an der Felskante

Es tut am Knie weh, doch die Ursache ist ein Muskel. Und was dich noch mehr interessiert: Wie wehrs...
Coach - Verletzungen

Die „Achilles“ – das ewige Problem

Was ist wirklich schuld an Schmerzen in der Achillessehne? Was kannst du selber tun und wo muss ein...
Coach - Verletzungen

Meniskus, Knorpel, Kreuzband & Co.

Hier erfährst du alles über vier häufige Probleme von Läufern mit ihrem Knie:...
Frag den Coach!

Was bringt die Leistungsdiagnostik?

Es gibt nur wenige Menschen, die ein so gutes Körperempfinden haben, dass sie immer die richtige Tr...
Frag den Coach!

Wie viel Pause nach dem Wettkampf?

Egal, über welche Distanz du dein Bestes gegeben hast, ein Wettkampf ist oft eine noch nie dagewese...
 
 
Kommentare
01 picmaster | 08.11.2009 12:04:38 | Melden


Danke Herr Dr. Gäbler, sind sie der Dr. Gäbler aus Kärnten, wenn ja hatten wir sicher mal zusammen Rot Kreuz Dienst in Feldkirchen.

Mein Problem trat heuer im April kurz vorm Wien Marathon auf hatte mächtige schmerzen in Beiden Knien.
Der MRT Befund sagt einzig nur ein Stresshämatom.

lg Christian

Um diese Funktion zu nutzen, musst du eingeloggt sein.
Du bist noch nicht registriert? Geht ganz schnell und bringt jede Menge Vorteile!
Hier geht's zur » Registrierung

/Images/Small/328x113/ichlaufe_teaser(1).jpg
/Images/Small/328x113/teaser_trainingsmanager.jpg
/Images/Small/328x113/teaser_abnehmen.jpg
/Images/Small/328x113/TeaserNEU2_flickr.jpg
/Images/Small/328x113/pläne.jpg
/Images/Small/328x113/facebook.jpg
Videos 

adidas adizero: The A...

Die ultraleichte adizero-Laufschuhserie von adidas ste...
Videos 

Revolutionär: Nike Fl...

Nike's Hightech-Küche tischt eine revolutionäre Techno...
/Images/Small/328x113/ausrüstung.jpg